Navigation und Service

Nachricht 04.07.2017 Haa­ger Über­ein­kom­men vom 5. Ok­to­ber 1961 zur Be­frei­ung aus­län­di­scher öf­fent­li­cher Ur­kun­den von der Le­ga­li­sa­ti­on


Deutsche Übersetzung des Apostille-Handbuchs

RdSchr. d. BMI v. 4.7.2017 - V II 1 - 20103/88#1 -
per E-Mail an Innenministerien/Senatsverwaltungen für Inneres der Länder

Die Haager Konferenz hat ein Apostille-Handbuch zu dem oben genannten Übereinkommen erstellt. Dieses kann auf der Website der HCCH eingesehen werden.

Da bislang keine deutsche Übersetzung des Apostille-Handbuchs verfügbar war, übersende ich Ihnen zu Ihrer Kenntnisnahme und Information die vom Sprachendienst im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz erstellte und mit dem Bundesamt für Justiz in der Schweiz und dem Bundesministerium für Justiz in Österreich abgestimmte deutsche Übersetzung.

Eine Einstellung der deutschen Sprachfassung wird zu gegebener Zeit auf der vorgenannten Internetseite der Haager Konferenz erfolgen. Ich weise aber darauf hin, dass ausschließlich die englische Originalfassung verbindlich ist. Ich wäre dankbar, wenn den Standesämtern und den in Ihrem Haus für Ausländer- und Staatsangehörigkeitsrecht zuständigen Stellen diese Information bekannt gegeben wird.

Im Auftrag
Bockstette

Schwerpunktthemen

Öffentliches Namensrecht

Hier gelangen Sie zur Sammlung des ausländischen Namensrechts

Zur Sammlung

Rundschreiben

Icon: Rundschreiben

Zum Gesamtangebot aller Rundschreiben

Zu den Rundschreiben