Navigation und Service

Übereinkommen der Vereinten Nationen

Die Vereinten Nationen (UN) wurden am 24. Oktober 1945 von 51 Staaten gegründet, um den Frieden durch internationale Zusammenarbeit und kollektive Sicherheit zu erhalten. Heute gehören den Vereinten Nationen mehr als 190 Staaten an.

Die folgenden vier Übereinkommen der UN weisen einen personenstandsrechtlichen Bezug auf. Neben dem Vertragstext in deutscher Sprache finden Sie auch eine Übersicht der Staaten, in denen das jeweilige Übereinkommen in Kraft getreten ist.

28.07.1951 Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge
28.09.1954 Übereinkommen über die Rechtsstellung der Staatenlosen
18.04.1961 Wiener Übereinkommen über diplomatische Beziehungen
24.04.1963 Wiener Übereinkommen über konsularische Beziehungen

Schwerpunktthemen

Öffentliches Namensrecht

Hier gelangen Sie zur Sammlung des ausländischen Namensrechts

Zur Sammlung

Rundschreiben

Icon: Rundschreiben

Zum Gesamtangebot aller Rundschreiben

Zu den Rundschreiben