Navigation und Service

Übereinkommen der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht

Die Haager Konferenz für Internationales Privatrecht (HCCH) entwickelt und betreut seit 1893 Übereinkommen, die den globalen Bedürfnissen, u.a. in dem Bereich "Internationaler Schutz von Kindern, Familien- und Güterrecht", entsprechen.

Für den Standesbeamten sind die folgenden vier Übereinkommen der Haager Konferenz relevant. Neben dem Vertragstext in deutscher Sprache finden Sie auch eine Übersicht der Staaten, in denen das jeweilige Übereinkommen in Kraft getreten ist.

12.06.1902 Abkommen zur Regelung des Geltungsbereichs der Gesetze auf dem Gebiet der Eheschließung (Haager Eheschließungsabkommen)
Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Legalisation (Apostilleübereinkommen)
01.03.1954 Übereinkommen über den Zivilprozeß
29.05.1993 Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption
19.10.1996 Übereinkommen über die Zuständigkeit, das anzuwendende Recht, die Anerkennung, Vollstreckung und Zusammenarbeit auf dem Gebiet der elterlichen Verantwortung und der Maßnahmen zum Schutz von Kindern

Schwerpunktthemen

Öffentliches Namensrecht

Hier gelangen Sie zur Sammlung des ausländischen Namensrechts

Zur Sammlung

Rundschreiben

Icon: Rundschreiben

Zum Gesamtangebot aller Rundschreiben

Zu den Rundschreiben